Jahresbericht 2016

Ein schwieriges, aber gutes Jahr 2016

Erneut hat die Lanzeln mit ihrem jüngsten Ergebnis die Erwartungen erfüllt. Das positive Resultat kam unter erschwerten Bedingungen zu Stande. 2016 schnellten die Wechsel von Bewohnerinnen und Bewohnern mit insgesamt 69 Eintritten um 30% empor. Das führte zu mehr Leerständen in den 133 Zimmern, denn Bewohnerwechsel sind nicht immer nahtlos möglich. Die angestrebte Auslastung lag daher mit 96,5% etwas unter den angestrebten 98%. Das erklärt den tiefer als budgetiert ausgefallenen Ertrag.

Dank signifikanter Einsparungen konnte dies jedoch mehr als kompensiert werden. Die Schlüsselmassnahme zur Kostenreduktion bildeten die vollständige Integration des Rudolfheims und der damit verbundene Transfer der Betten in die Lanzeln. Weiter trugen auch geschickte Neubesetzungen beim Personal zur Reduktion der laufenden Kosten bei. Das gesamte Massnahmenpaket hat sich positiv auf das finanzielle Ergebnis der Lanzeln ausgewirkt; nota bene bei gleichbleibend hoher Qualität in Pflege und Betreuung. Dies ist dem hohen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken. Ohne sie wäre das zufriedenstellende Jahresergebnis nicht möglich gewesen. Dank ihrer starken Leistung können wir heute, in einem Umfeld weiterhin steigender Gesundheitskosten, von einer Tariferhöhung absehen. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Lanzeln bleibt erhalten.