Apropos Ausgabe Oktober 2016

Erschwinglich sein und bleiben

Liebe Leserinnen und Leser

Es ist eine gute Nachricht, die mich mit Genugtuung und sogar ein wenig Stolz erfüllt: Unsere Taxen für die Hotellerie bleiben 2017 gleich. Der Gemeinderat ist unserem Antrag in seiner Sitzung Ende August gefolgt. Es ist ein erfreuliches Zeichen, dass die Stäfner Regierung hiermit auch angesichts knapper kommunaler Finanzmittel ein klares Votum für die Erschwinglichkeit des Lebens in der Lanzeln abgegeben hat. „Apropos Ausgabe Oktober 2016“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Oktober 2015

Integration geglückt

Liebe Leserinnen und Leser
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich manchmal das Gefühl, dass wir vor einer Herkulesaufgabe stehen. Im Vorfeld des operativen und organisatorischen Zusammengehens von Lanzeln, Rudolfheim und Geren gab es zunächst viele Fragen und wenige Antworten. Ob es uns gelingen würde, aus zwei unterschiedlichen Kulturen eine neue, für alle stimmige Identität als Basis einer erweiterten, effizienten Gesamtorganisation zu formen? „Apropos Ausgabe Oktober 2015“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Oktober 2014

Nach der Lehre fix in der Lanzeln

Ursprünglich habe es etwas Vitamin B gebraucht, erinnert sich Fatime Arifi. Die frisch diplomierte Fachfrau Hauswirtschaft kam über ihre damalige Deutschlehrerin in Kontakt zur langjährigen Hotellerie-Leiterin Ursula Engeli. Das öffnete zunächst die Tür für ein Praktikum und danach für die Lehre. Während ihrem Abschlussjahr in der Ausbildung zeichnete sich ab, dass es im Hotellerieteam eine Vakanz geben würde. «Man signalisierte mir, dass man sich mich auch nach der Lehre weiter an der Lanzeln vorstellen könnte. Das empfand ich natürlich schon als Auszeichnung. Die Lanzeln ist wirklich modern und lehrlingsfreundlich. „Apropos Ausgabe Oktober 2014“ weiterlesen