Jahresbericht 2018

Das Jahr 2018 war herausfordernd

Nach einem sehr guten Ergebnis 2017 fiel das Jahr 2018 nicht ebenbürtig aus. Zwar lag die Auslastung im Berichtsjahr mit 97,6% leicht höher als im Vorjahr. Zudem war der Ertrag mit rund CHF 14,1 Mio. nur leicht tiefer als im Vorjahr. Jedoch erhöhten sich die Personalkosten wegen zusätzlicher Nachtwachen und krankheitsbedingter Absenzen, so dass die betriebswirtschaftliche Vorgabe von CHF 1,5 Mio. Ertragsüberschuss zur Deckung von Abschreibungen, Amortisationen und Zinsen deutlich – um rund CHF 440 000 – nicht erreicht wurde.

Spätestens im Hinblick auf das Budget 2020 wird zu beschliessen sein, welche Folgerungen aus dem wirtschaftlich nicht so erfolgreichen Jahr 2018 zu ziehen sind. Sicher ist, dass die gestiegene Arbeitsintensität vor allem nachts und die weiterhin zunehmende Komplexität der individuellen Pflegesituationen entscheidende Eckpfeiler der künftigen Betriebs- und Tarifpolitik sein werden. Vor diesem Hintergrund möchte ich die ausserordentliche Leistung des Pflegepersonals und die aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im vergangenen Jahr besonders hervorheben.