Apropos Ausgabe Februar 2017

Veränderte Bewohnerstruktur

Die Anzahl der Festeintritte in Alterszentren nimmt tendenziell ab, während die Nachfrage für temporäre Aufenthalte steigt. Um das Angebot auf die veränderten Bedürfnisse auszurichten, ist die Lanzeln an mehreren Fronten gefragt.

Noch vor wenigen Jahren gab es faktisch nur einen Bewohnertyp. Ältere Personen, die infolge zunehmender gesundheitlicher Einschränkungen ihren Haushalt auflösten und deshalb ihre Zelte neu in einer Organisation wie der Lanzeln aufschlugen. Heute ist die Bewohnerstruktur durchmischt. Die Lanzeln wird vermehrt für kürzere Zeiträume als eine Art «Rehahotel» genutzt. „Apropos Ausgabe Februar 2017“ weiterlesen

Wo Nachhaltigkeit nicht nur Energie sparen heisst

Minergie und Solarzellen erfüllen im Alterszentrum Lanzeln in Stäfa die strengsten Vorgaben. Zudem hat man auf eine flexible Bauweise gesetzt, die jederzeit einen Umbau ohne viel Aufwand zulässt. Die unkomplizierten Abläufe im Alltag sorgen für eine hohe Arbeitszufriedenheit. „Wo Nachhaltigkeit nicht nur Energie sparen heisst“ weiterlesen

Fachzeitschrifit Curaviva

Minergie und Solarzellen erfüllen im Alterszentrum Lanzeln in Stäfa strenge Vorgaben punkto Ökologie. Zudem setzten die Verantwortlichen auf eine flexible Bauweise, die einen Umbau ohne viel Aufwand erlaubt, und unkomplizierte Abläufe, die für viel Arbeitszufriedenheit sorgen.

Elegant schmiegt sich das Alterszentrum Lanzeln in die Senke zwischen dem Ende des Bahnhofs Stäfa und dem Zürichsee. Ein schöner, moderner Bau, eine Art Klammer zwischen der verzettelten Häusersiedlung und dem See. In diesem Gebäude, ja im ganzen Betrieb steckt vom Boden bis zum Dach derart viel Nachhaltigkeit, dass Lanzeln von der Age-Stiftung den Age Award 2013 verliehen bekam. „Fachzeitschrifit Curaviva“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Oktober 2016

Erschwinglich sein und bleiben

Liebe Leserinnen und Leser

Es ist eine gute Nachricht, die mich mit Genugtuung und sogar ein wenig Stolz erfüllt: Unsere Taxen für die Hotellerie bleiben 2017 gleich. Der Gemeinderat ist unserem Antrag in seiner Sitzung Ende August gefolgt. Es ist ein erfreuliches Zeichen, dass die Stäfner Regierung hiermit auch angesichts knapper kommunaler Finanzmittel ein klares Votum für die Erschwinglichkeit des Lebens in der Lanzeln abgegeben hat. „Apropos Ausgabe Oktober 2016“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Februar 2016

Interview mit Marie-Louise Sarraj

«Grippeimpfung ist für mich eine Frage der Einstellung» Vor Beginn der kalten Jahres zeit stellt sich wiederkehrend die gleiche Frage: Soll man sich gegen Grippe impfen lassen? Marie-Louise Sarraj ist konsequent dafür und möchte möglichst viele Mitarbeitende überzeugen, es ihr gleichzutun.

„Apropos Ausgabe Februar 2016“ weiterlesen

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2015 AZ Lanzeln

Die Lanzeln legt für 2015 das beste Ergebnis ihrer Geschichte vor. Zu verdanken ist dies in erster Linie der engagierten Zentrumsleitung und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das sehr gute Ergebnis ist ein Zeichen dafür, dass die geschickt vernetzte, spezifische Expertise der Teammitglieder die Effizienz erhöht und Mehrwert für die Bewohnerinnen und Bewohner schafft. Erfolg dank gemeinsamer Kompetenz – so lautet deshalb das Motto des vorliegenden Geschäftsberichts. Das überzeugende Resultat kam unter anspruchsvollen Bedingungen zustande. Das Berichtsjahr fiel in die Phase der organisatorischen Integration des Alters- und Pflegeheims Rudolfheim/Geren in die Lanzeln. „Jahresbericht 2015“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Oktober 2015

Integration geglückt

Liebe Leserinnen und Leser
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich manchmal das Gefühl, dass wir vor einer Herkulesaufgabe stehen. Im Vorfeld des operativen und organisatorischen Zusammengehens von Lanzeln, Rudolfheim und Geren gab es zunächst viele Fragen und wenige Antworten. Ob es uns gelingen würde, aus zwei unterschiedlichen Kulturen eine neue, für alle stimmige Identität als Basis einer erweiterten, effizienten Gesamtorganisation zu formen? „Apropos Ausgabe Oktober 2015“ weiterlesen

Turnverein Stäfa zeigt ein Herz für die Senioren

Das Seegärtli vis-à-vis vom Rudolfheim Geren in Stäfa fristete lange ein Schattendasein. Diese Zeiten sind vorbei – auch dank des Einsatzes von Freiwilligen im Turnverein Stäfa.

Seit April werden das Alterszentrum Lanzeln sowie die Pflegeeinrichtungen Rudolfheim­-Geren in Stäfa unter einheitlicher Leitung geführt. Nun wurden der vernachlässigte und unbelebte Garten sowie das verwahrloste Hüsli gegenüber vom Rudolfheim aus ihrem mehrjährigen Dornröschenschlaf geweckt „Turnverein Stäfa zeigt ein Herz für die Senioren“ weiterlesen

Apropos Ausgabe Februar 2015

Zwei Traditionshäuser gehen fortan gemeinsame Wege

Mit der Integration vom Rudolfheim / Geren steht die Lanzeln vor einem weiteren Wachstumsschritt. Insgesamt sind nun rund 140 Betten verfügbar. Etwa 175 Angestellte kümmern sich um das Wohl der Bewohnenden.

„Apropos Ausgabe Februar 2015“ weiterlesen